Imagefilm – Dorfladen Eichenberg

Ein emotionales Projekt, das in Zusammenarbeit mit der Süddeutschen Zeitung entstanden ist. „Zukunft Dorf. Made by Menschen.“

Der Dorfladen von Eichenberg ist ein exemplarisches Beispiel dafür, wie sich Menschen für ihre Mitmenschen einsetzen, um regionalen Einkauf zu ermöglichen und einen Treffpunkt zu schaffen, der gerade für ältere Menschen sehr wichtig ist.

Wir durften dieses Projekt, diese besondere Stimmung, in einem Imagefilm festhalten. Szenen, die besonders in den Zeiten von Corona, Social Distancing und 1,5 Meter Abstand, einen ganz neuen Charakter bekommen haben.

“Wir haben nicht alles, aber alles, was man braucht!”

Angefangen hat alles mit dem Amt für ländliche Entwicklung, die die Dorfkirche als zentrales Objekt herausgesucht hat. In dieser alten Kirche wurde ein Dorfladen mit Produkten aus der Region, einer Metzgerei und einem Bauernhof, eingerichtet. Aber hier wird nicht nur eingekauft, der Dorfladen ist ein Treffpunkt geworden, wo man sich trifft und plauscht.

»Wie ein Hund!« sagte er, es war, als sollte die Scham ihn überleben. Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt. Und es war ihnen wie eine Bestätigung ihrer neuen Träume und guten Absichten, als am Ziele ihrer Fahrt die Tochter als erste sich erhob und ihren jungen Körper dehnte.