EVOWORKX MEDIA

FULDA

MITTEN IN DEUTSCHLAND. 400 QUADRATMETER.
DAS NEUE VOLL INTEGRIERTE KOMMUNIKATIONSKONZEPT IN HESSEN.

WIR FREUEN UNS ÜBER UNSEREN DRITTEN STANDORT IN FULDA ab 01.02.2017.

 
 

Berliner Architektin schafft industriell geprägten Traditionscharakter in Verbindung mit kreativer Moderne inmitten von Fulda. 

EVOWORKX MEDIA eröffnet unter der Dachmarke THE FILMGROUP neuen Standort auf dem historischen EIKA-Gelände.

In das gut 400 qm große ehemalige Eika-Verkaufsgebäude zieht das Unternehmen "EVOWORKX MEDIA" und bietet unter der Dachmarke „THE FILMGROUP" Unternehmen aus der Region ein voll integriertes Kommunikationskonzept mit ihrem Partner druschel photodesign. Fulda hat sich damit gegen die Standorte München und Berlin durchgesetzt und wird zukünftiger Hauptsitz des Kreativdienstleisters.

Von Fulda aus sollen zukünftig nicht nur die Niederlassungen München, Berlin und Bad Neustadt gesteuert werden, das Unternehmen möchte auch lokal wachsen – dafür sollen zunächst zehn neue Arbeitsplätze im Kreativbereich entstehen.

Die Umbauplanungen laufen derzeit auf Hochtouren: „Der neue Standort wird eine Mischung aus hocheffizientem Arbeitsumfeld, das aber schick gestaltet und mit vielen Annehmlichkeiten ausgestattet ist. Wir möchten eine Mischung aus industriell geprägter Tradition und kreativer Moderne schaffen“, so die Berliner Innenarchitektin Alexandra Baack.

Die Entscheidung für den Standort Fulda sei, so  Geschäftsführer Alexander Streck „vor allem der deutschlandweit zentralen Lage und der hervorragenden Verkehrsanbindungen zu verdanken.“ Ein wenig spielte aber auch die regionale Verankerung seines Geschäftsführer-Kollegen, dem Fuldaer Werbefotografen André Druschel, eine Rolle. „Die Eika-Werke haben in Fulda eine besondere historische Bedeutung. Das Konzept der Revitalisierung des Anwesens durch Familie Hausner hat uns überzeugt“, so Druschel.

Gemeinsam mit seinem Partner entwickelte der Fuldaer Fotograf das Unternehmen THE FILMGROUP von München aus zu einem Kreativunternehmen, das heute 20 Mitarbeiter beschäftigt. Dabei integrierten sie sukzessive alle kreativen Prozesse in ein Unternehmen. „Fulda als unser zukünftiger Hauptsitz ist das Ergebnis jahrelanger Arbeit: Alle Experten aus Fotografie, Film und der Unternehmenskommunikation sitzen an einem Ort.

Damit bieten wir alle marketingrelevanten Themen aus einer Hand“, so Druschel. Von Fulda aus sollen zukünftig die Marketingstrategien vieler Unternehmen begleitet werden, darunter die des Münchner Gasekonzerns Linde oder des in Baden Württemberg ansässigen Unternehmens IKA, Marktführer für Laborgeräte. „Sicherlich wäre die Suche nach kreativen Mitarbeitern in München oder Berlin einfacher gewesen, wir stellen uns aber der Herausforderung und glauben an das Potential der Region“, so Druschel.